Radteam Tharandter Wald

Breitreifen (MTB-Blog)

Über Wiesen, rund ums Wasser – oder: Fuß verstaucht? Bewegung hilft!!!

web 3 TalsperrenrundeWenn drei Familienvatis sich zum Radfahren verabreden... Halt! Liest jemand so eine Geschichte? Ist doch langweilig! – Ist es nicht! Lest weiter und Ihr wisst warum. Und... vielleicht lernt Ihr ja sogar was?
Der Plan heute: von Tharandt zur Talsperre Klingenberg und zurück, und unterwegs immer mal an den zahlreichen heißen und süßen Trails links und rechts der Täler naschen. Los ging’s mit einem knackigen Anstieg (ja, OK, wir geben’s zu: ein Stückchen zu Fuß...), um dann über satte grüne Wiesen, auf denen der Raps sich in die Sonne reckt, Richtung Edle Krone zu rollen. Auch die sanften Wiesen können einen auf die größeren Ritzel zwingen, und weil die Natur jetzt alles gibt und viele Trails schnell zuwachsen, ist die Orientierung im Wald nicht ohne.

Weiterlesen: Über Wiesen, rund ums Wasser – oder: Fuß verstaucht? Bewegung hilft!!!

Besuch Nové Město pod Smrkem

Ein lange überfälliger Besuch im Trail-Traumland

Trailcenter Pod Smrkem

Der Singletrail – der Traum eines jeden Mountainbikers. Nicht einmal 2 h von Dresden entfernt liegt ein Trailpark nach schottischem Vorbild – über 80 km reine Trails. Bereits 2011 eröffnet, haben wir – Olaf, Denis und ich – noch nie einen Besuch gewagt. Die Rede ist von Singltrek pod Smrkem.
Als Termin wurde der Karfreitag auserkoren, die Vorbereitung hielt sich in Grenzen: eine kleine Fahrradpflege, Plan ausdrucken, Bananen kaufen, Trinkrucksack füllen. 

 

Nach knapp unter 2 h Fahrzeit trafen wir auf dem übersichtlich gefüllten Parkplatz ein. Voller Aufregung wurden die Räder vom Heckträger genommen, ein Startbild geschossen und schon rollten wir Richtung Trailcafé.

Als Einführungrunde wählten wir die Schleife nördlich des Startpunktes. Die ersten Meter waren schon sehr vielversprechend. Den ausführlichen Regenfällen der vorangegangenen Tage geschuldet, waren die ersten 16 km sehr feucht-fröhlich. Aber nicht hervorgerufen durch vormittäglichen Alkoholkonsum, sondern durch richtig viele und wegfüllende Pfützen, die wir trotzdem mit viel Spaß auf den Trails durchquerten. Wie kann es anders sein, waren die kleinen Holzbrückchen natürlich auch nass. Was jetzt kommt, kennt jeder Biker. Nasses Holz ist sauglatt. Denis wollte es noch einmal am eigenen Leib bestätigt wissen und legte einen sauberen Abgang hin, bei dem dummerweise sein Knie den schwächeren Part des Kampfes nasse Holzbrücke vs. Denis darstellte. Damit war der Grundstein für den Running-Gag des Tages gelegt. Jede Holzüberfahrt wurde für ihn speziell angekündigt. So hilfsbereit sind wir natürlich! 

Weiterlesen: Besuch Nové Město pod Smrkem

Bestandsaufnahme Fuchsjagdstrecke

 

Hallo ihr Winterschläfer,

 

web 20170305 140300

‎das ist für alle Freunde und Liebhaber der Breitreifen und Stollenfraktion, welche nicht nur 

im Sonnenschein auf trockenen Waldautobahnen unterwegs sind. Sondern, die sich auch mal im Schnee ( war ja genug da diesen Winter) oder im Matsch und Schlamm ( ist auch 

noch genug da nach den Regentagen) raus trauen und ihr geliebtes gefedertes oder hartgestelltes Bike ausfahren. Ich hatte mich bereits am Montag mal kurz zum Mauerhammer an Cottas Grab aufgemacht, um meine Neuanschaffung ein bisschen auf meine Vorlieben einzustellen. Der Sonnenschein und die lauen Temperaturen weckten die ersten Frühlingsgefühle. Dazu der sagenhafte Blick von der Aussichtsplattform über Tharandt und die Somsdorfer Höhe bei strahlend blauem Himmel, einfach herrlich. Da ich nicht so viel Zeit zum Biken hatte, fuhr ich den Weg oberhalb am Breiten Grund nach Hartha zurück. Und da konnte man kaum vorwärts kommen, weil noch Erntezeit im Forst ist und auch einige Wege stark in Mitleidenschaft gezogen sind. Daraufhin nahm ich mir fest für das Wochenende vor, unsere TWC-Strecken mal abzufahren. Ich wollte dazu gern mit ein paar Leuten aus unserem Team unsere Fuchsjagdrunde einweihen. 

Und vielleicht den Fuchs auf Brautschau beobachten, wer weiß.

Weiterlesen: Bestandsaufnahme Fuchsjagdstrecke